4365 Stunden

Jemand sagt mir, ich solle arbeiten. Das gehöre sich so.

Gerade habe ich Urlaub. Mir gefällt dieser Zustand. Wem gefiele er nicht?

Ich lese: „Urlaub“ stammt vom alt- bzw. mittelhochdeutschen Wort „erlauben“ ab. Das liegt bitter auf der Zunge. Erlauben – mir hat jemand erlaubt, von der Arbeit fern zu bleiben. Vielen Dank.

Viele Menschen halten das für normal. Diesen Ablauf. Arbeiten. Urlaub. Arbeiten. Arbeiten. Urlaub.

Das Jahr 2010 hat – in Berlin – 256 Arbeitstage. Gehen wir von 26 Tagen Urlaub aus, bleiben 230 Arbeitstage.

63% der Tage im Jahr wird also zur Arbeit gegangen. Von den 8760 Stunden, die ein Jahr hat, sitzen wir 1840 Stunden auf Arbeit und schlafen 2555 Stunden. Im Durchschnitt. Es bleiben 4365 Stunden übrig.

49, 83 % verarbeiten und verschlafen wir. Was machen wir mit den 50, 17 % ?

Okay. Zugegeben. Schlafen müssen wir alle. Und träumen?

Wovon ich träume – davon bald mehr. Freut euch auf eine leicht umgestaltete Seite im neuen Jahr.

In diesem Sinne.

Guten Start in 2010!

Christina

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s