Arbeitsladen (Workshop) I

Dieses Wochenende habe ich einen Fotokurs von Stefan Hessheimer (Eindrücke) besucht – wow! Ich wusste zwar, dass ich noch viel zu lernen habe, was Fotografie angeht, aber so viel?! Aber immerhin hat sich jetzt ein langes Netz an Möglichkeiten ausgebreitet. Und es provoziert eine Veränderung in meinem bisherigen Verhalten, vor allem beim Sehen

Stefan Hessheimer hat in seinem Kurs den Begriff „Überwältigungsfotografie“ verwendet, von dem ich mich sehr ertappt gefühlt habe: Eine Sache, ein Ereignis überwältigt die fotografierende Person zu einem Bild… „Oh, so ein hübscher Baum, den muss ich fotografieren!“ oder die berühmt-berüchtigen Schnappschüsse im Urlaub… die sich keiner angucken mag, weil sie schnarchlangweilig sind. Na? Fühlt sich jemand an etwas erinnert? Ich jedenfalls schon und ich bin froh, dass ich ein wenig Handwerkszeug bekommen habe, um diese Überwältigungsfotografie zu überwinden und vielleicht zu überwältigender Fotografie zu gelangen.

Hier ein Beispiel. Früher: Oh, ist das eine niedliche Katze, die muss ich fotografieren! Jetzt: Oh, das sieht schön aus. Wie kann ich es interessant darstellen? (Und vor allem: Was interessiert mich dabei besonders?)

Welke Träume

Und noch eins, auf das ich ein bisschen stolz bin:

ohne Titel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s